SchwarzPresse
                                neutral  -  unabhängig  -  seriös

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Auftrittsverbot für Xavier Naideoo?

Das Rosenheimer Sommerfestival 2017 startet am 14. Juli verheißungsvoll in eine neue Runde. Auch in diesem Jahr konnten die Veranstalter zahlreiche namhafte Künstler nach Rosenheim holen:  Mark Forster, Roland Kaiser, Max Giesinger, Michael Patrick Kelly, Henning Wehland, Söhne Mannheims, Milow, ZZ Top – große Namen in der Musikszene. Und sie versprechen beste Unterhaltung. Sicher herrscht auch dieses Jahr eine ausgelassene Stimmung unter den tausenden Festivalbesuchern – die meisten Konzerte sind bereits ausverkauft!

 

Das für den 20.07.2017 geplante Konzert von Xavier Naidoo und den „Söhnen Mannheims“ auf dem Rosenheimer Sommerfestival sorgt für Aufregung in der Stadt. Nach Ansicht der „Jungen Grünen“ der Stadt sollte der Auftritt Naidoo´s verboten werden. In Rosenheim – so die Auftrittsgegner – sei kein Platz für  die schwulenfeindlichen, anti-islamistischen  Äußerungen des Sängers.  Politisch stehe er viel zu weit rechts.

 

Was immer man auch davon halten mag, wir denken, dass der strenggläubige Xavier Naidoo sicher niemanden bewusst beleidigen oder diskreminieren wollte.

 

Ein von den Auftrittsgegnern geplanter Demonstrationszug  über den Festivalplatz wurde von den Behörden aus Sicherheitsgründen abgelehnt, jedoch auf anderer Strecke erlaubt. Angemeldet wurden ca. 300 Demonstrationsteilnehmer – bleibt abzuwarten, wie viele es tatsächlich werden!

Kundgebung gegen Xavier Naidoo vor dem Festivalgelände

Großer Angrang herrschte nicht gerade bei der Kundgebung der Xavier-Naidoo-Gegner vor dem Rosenheimer Festivalgelände. Die Aktivisten konnte man an einer Hand abzählen und die Zahl der vorbeikommenden Interessenten wurde von den anwesenden Polizeikräften bei weitem überboten!
Selbst das Medieninteresse hielt sich in Grenzen. Es gab ja auch nicht viel zu berichten. Außer vielleicht, dass die Festivalbesucher "gewarnt" wurden, Xavier Naidoo könnte alle Besucher, die ohne Reichsbürgerausweis kämen, vom Festivalgelände verweisen lassen! Eine wenig qualifizierte Äußerung in Anspielung auf die angebliche Sympathie des Sängers zu den Reichsbürgern.

Söhne Mannheims begeistern

Das Konzert am Abend war eines der großen Highlights dieses Sommer-festivals. Mit ihren eindrucksvollen Liedern boten die Söhne Mannheims mit ihrem Leadsänger Xavier Naidoo eine perfekte Show. Völlig unbeeindruckt von den Anfeindungen, die es im Vorfeld dieses Konzert gegeben hatte. Wenn man die internationale Bestzung der Söhne Mannheims mal betrachtet, scheint es mehr als zweifelhaft, dass Naidoo ein Rassist sein soll. Er selbst dunkelhäutig, Bandmitglieder aus Afrika, Amerika, der Karibik ... wo bitte soll da Rassismus sein?
Den Fans war es schlichtweg egal, was Naidoo unterstellt wurde - Sie hatten Spaß und das nicht zu knapp! Eine grandiose Performance und man erhielt die Gewissheit, dass Xavier Naidoo eine der begnadetsten Stimmen Deutschland hat! Und seine Mitstreiter auf der Bühne standen ihm nicht nach.
Erstmal in Rosenheim stand auch der Rapper CR7Z (der eigentlicxh Christoph Hess heißt und gebürtiger Rosenheimer ist) auf der Bühne und performte u.a. auch seinen eigenen Titel aus seinem aktuellen Albun "Sieben Weltmeere"
Danke Xavier Naidoo - danke ihr Söhne Mannheims! Gerne dürft ihr euch jetzt auch "Söhne Rosenheims" bezeichnen - wenigsten im Geiste!

Milow  - 
Superstar aus Belgien

Mit Milow gastierte ein echter Superstar in Rosenheim. Er erklärte sich als ausgewiesener Fan der "Rosenheim Cops" und schwärmte von seinem erfrischenden Bad im Simssee. Seine Hits fanden größte Begeisterung der Fans im Mangfallpark und Milow gab sich sehr publikumsnah und aufgeschlossen.
Vom abschließenden Feuerwerk war er genauso begeistert wie die zahlreichen Zuschauer.

Rosenheimer Sommerfestival 2017

Das Rosenheimer Sommerfestival 2017 startet am 14. Juli verheißungsvoll in eine neue Runde. Auch in diesem Jahr konnten die Veranstalter zahlreiche namhafte Künstler nach Rosenheim holen:  Mark Forster, Roland Kaiser, Max Giesinger, Michael Patrick Kelly, Henning Wehland, Söhne Mannheims, Milow, ZZ Top – große Namen in der Musikszene. Und sie versprechen beste Unterhaltung. Sicher herrscht auch dieses Jahr eine ausgelassene Stimmung unter den tausenden Festivalbesuchern – die meisten Konzerte sind bereits ausverkauft!

Termine Sommerfestival 2017

FR  14.07.2017                  20:30 Uhr            Mark Forster

SA 15.07.2017                   19:30 Uhr            Roland Kaiser

MI 19.07.2017                   18:00 Uhr            Max Giesinger

                                          20:00 Uhr            Michael Patrick Kelly

DO 20.07.2017                  18:30 Uhr            Henning Wehland

                                          20:00 Uhr            Söhne Mannheims mit Xavier Naidoo

FR 21.07.2017                   20:00 Uhr            Milow

                                          22:00 Uhr            Musikfeuerwerk

SA 22.07.2017                   20:30 Uhr            ZZ TOP

                                         

Sommerfestival 2017 Rosenheim – Auftakt  14.07.2017

Mark Forster rief – und alle kamen! Ausverkaufter Mangfallpark zum Auftakt des diesjährigen Sommerfestivals in Rosenheim. Trotz Regenschauer und frischem Wind herrschte ausgelassene Stimmung beim Konzert von Publikumsliebling Mark Forster. Er spielte alle seine großen Hits und präsentierte sich in bester Laune und einer Bühnenshow mit beeindruckenden Nebelfontänen und irrem Sound.

Auch „Amanda“, die als Vorgruppe das Festival eröffnete, sorgte mit ihrem schwungvollen Auftritt für Hochstimmung an der Mangfall.

Ein gelungener Auftakt, der Laune macht auf mehr! Und „mehr“ kommt ja noch. Schon heute Abend steht mit Roland Kaiser einer der ganz großen in Deutschland auf der Bühne.

Bleibt zu hoffen, dass das Wetter heute etwas besser wird.

Und dass die Besucher sich auf aufgestellte Sicherheitsregularien besinnen und nur erlaubte Gegenstände mit aufs Gelände bringen. Schirme und Taschen sind verboten. Aber wie auf dem Foto zu erkennen, haben doch einige Fesitvalbesucher ihren Schirm an den Kontrolleuren vorbei geschmuggelt und auch der Ordnungsdienst hat sie später nicht darauf angesprochen. Glück gehabt! Denn alle anderen, die ihre Regensachen im Auto gelassen haben, durften sie nicht mehr holen. Denn wer einmal das Gelände verlassen hat, darf nicht mehr rein!



Roland Kaiser  -  der Gentlemen auf der Bühne

Roland Kaiser gehört zu den ganz großen Namen der Schlagerbranche und verzaubert seine Fans seit Jahrzehnten mit seinen gefühlvollen Songs. Bis heute veröffentlichte er zahlreiche Alben und Singles, die in den Charts meist ganz vorne mitmischen. Roland Kaiser gehört zu den erfolgreichsten Schlagersängern Deutschlands und ist neben seinen Songs, auch für seine Live-Konzerte bekannt.

 

Kein Blitz- und Donnergewitter,  keine Nebelmaschinen und Pyrotechnik – alles schlicht und ganz seriös. Und doch strahlt dieser Mann eine unglaubliche Bühnenpräsenz aus. „Gentleman like“ eben!

 

Und meistens werden schon kurz nach Konzertbeginn die ersten BH´s auf die Bühne geworfen.  So auch in Rosenheim …!

 

Einige Tausend Fans kamen am gestrigen Samstag zum Rosenheimer Sommerfestival in den Mangfallpark, um ihren Star live zu sehen. Und keiner wurde enttäuscht. Roland Kaiser brachte alle seine großen Hits wie „Santa Maria“, „Dich zu lieben“, „Manchmal möchte ich schon mit dir“, …

Die Texte sind den Fans geläufig und so sangen alle mit. Tolle Stimmung, tolle Show – ganz Roland Kaiser eben.

 

Man muss ihn wirklich bewundern, diesen Künstler, diesen „Lebenskünstler“! Nach seiner schweren Lungenkrankheit und erfolgreicher Lungentransplantation wieder auf die Bühne zurück zu kehren ist für wahr bewundernswert.


Ein weiteres Highlight des Rosenheimer Sommerfestivals 2017

 

Max Giesinger  und Michael Patrick Kelly

Ganz auf Publikumsnähe setzte Max Giesinger. Er begann sein Konzert direkt unter den Fans - d.h. eigentlich "über" den Fans - nämlich oben auf dem Mangfalldamm. Und so konnten ihn alle hautnah erleben!
Der Newcomer überzeugte mit seinen Songs, seiner Performance und seiner Natürlichkeit.
... und auch Michael Patrick Kelly, den alle noch als Paddy Kelly von der Kelly-Family kennen, suchte die Publikumsnähe. Nach dem "Stage Diving" zählt er nun die Rosenheimer Festivalbesucher zu seinen Freunden. Und für Freunde gibt man nur das Beste. Tolle Show, tolle Performance, toller Künstler!

Henning Wehland  -  "der letzte an der Bar"

Den Auftakt machte an diesem Donnerstag Henning Wehland. Und man glaubt ihm auch, dass er der "letzte an der Bar" ist. Seine rauchige Rock´n Roll Stimme ist markant und unverkennbar. Highlight seiner Show natürlich sein weltverbesserer-song  "Also Tanz" - und das taten sie auch die Tausende, die in den Mangfallpark gekommen waren.
Es war ein anstrengendes Konzert für Henning Wehland. Nach seinem Solo-Auftritt performte er noch mit den Söhnen Mannheims und Xavier Naidoo!
Danke Henning!

ZZ TOP  -  die legendären Rock - Titanen

... zum Abschluss war der Mangfallpark mit 9.500 Besuchern so voll wie nie in der Geschichte des Sommerfestivals.

Sie brauchten eigentlich keine Worte, um die Fans anzuheizen. Schon mit dem ersten Sound und dem Hin- und herschwingen ihrer Gitarren rissen die legendären Rock-Titanen das Publikum zu Kreisch- und Begeisterungsstürmen hin.

55.000 Besucher beim Rosenheimer Sommerfestival

Topstars, tolle Stimmung, ein furioses Finale und 55.000 Besucher! Das Rosenheimer Sommerfestival hat auch 2017 die Erwartungen der Veranstalter voll erfüllt.

„Trotz der Diskussionen im Vorfeld des Festivals haben wir all das gehalten, was wir

vorher versprochen haben“, so Werner Oeckler, der Geschäftsführer der Landesgartenschau GmbH. „Wir hatten eine super Stimmung, ein richtiges Sommer- Feeling, Fans, die ihre Musiker hautnah erlebt haben, und ein Programm für Familien, für Menschen im Alter von 6 bis 99 Jahren.“ Die Besucherzahl vom letzten Jahr wurde zwar nicht erreicht, doch 2016 gab es mit einem zweiten Konzert von Schmidbauer und Kälberer auch mehr Veranstaltungen. „Wir bedanken uns bei unseren großartigen Besuchern und bei den Stars, die für eine ausgelassene Stimmung gesorgt haben. Genau das macht unser Festival auch aus“, betont Oeckler.

 

Egal ob bei Schlagerkönig Roland Kaiser oder bei Teenie-Schwarm Mark Forster: die Fans feierten, tanzten und erwiesen sich beim Mitsingen als textsicher. Der Kontakt zwischen Topstars und Fans war sofort da.

 

Max Giesinger mischte sich unters Publikum,

 

Michael Patrick Kelly holte Kinder auf die Bühne und ließ sich beim „Stage Diving“ von seinen Fans tragen,

 

Xavier Naidoo schwärmte ebenso wie Milow vom erfrischenden Bad im Simssee.

 

Der belgische Superstar Milow outete sich als Fan der „Rosenheim Cops“ und war vom Feuerwerk nach seinem Konzert genauso begeistert wie seine Fans.

 

Keine Worte brauchten beim Finale die legendären Rock-Helden von ZZ Top: alleine mit dem ersten Sound und dem Hin- und herschwingen ihrer Gitarren rissen sie das Publikum zu Kreisch- und Begeisterungsstürmen hin.

 

Der Mangfallpark war zum Abschluss mit 9.500 Besuchern so voll wie nie in der Geschichte des Sommerfestivals.

 

Weniger laut, dafür aber umso lustiger und entspannter ging es beim OVB-Familientag zu. Tausende von Erwachsenen und Kindern genossen bei strahlendem Sonnenschein Spiele, Spaß und Musik, mit Kinderschminken, Eishockey-Parcours, Hüpfburg, Dosenwerfen und vielen weiteren Attraktionen.

 

Christian Ehinger vom Stadtmarketing Rosenheim bedankte sich bei Hilfskräften, beim Organisationsteam, den Sponsoren und allen beteiligten Firmen. „Wir haben es nicht nur musikalisch geschafft, unser Niveau zu halten. Der Ablauf war reibungslos wie immer, es gab keine Probleme.“ Das Sicherheitskonzept wurde aufgrund der Ereignisse der vergangenen Monate angepasst. So waren die Veranstalter gezwungen, ein Taschen- und Rucksackverbot einzuführen. Am Einlass gab es strenge Kontrollen. Die Besucher zeigten dafür großes Verständnis. „Die Regelungen hatten auch Vorteile“, so Ehinger. „Der Einlass verlief zügiger, wir hatten auch keine Beschwerden. Wir bedanken uns auch bei der Polizei für die gute Kooperation. Polizei und Ordnungsamt standen uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.“

 

Jetzt gilt: nach dem Festival ist vor dem Festival. Schon jetzt laufen die Gespräche für 2018. „Wir hatten in den vergangenen Tagen große Künstleragenturen in Rosenheim“ berichtet Eventmanagerin Alexandra Birklein. „Sie waren von der Professionalität und der Stimmung hier sehr begeistert.“ Und Stefan Brunnhuber, der unter anderem für die Festivalpässe, das Internet und die Online-Medien verantwortlich ist, schwant schoneiniges. „Da kommt wieder viel Arbeit auf uns zu. Ich bin mir sicher, auch beim nächsten Mal gibt es wieder einen Ansturm auf den Festivalpass.“


Und wir sind sicher, wir werden wieder jede Menge Highlights erwarten können. Freuen wir uns also jetzt schon auf das 8. Rosenheimer Sommerfetival 2018