SchwarzPresse
                                neutral  -  unabhängig  -  seriös

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Starke Kinder sagen NEIN!

WEISSER RING holt „Pfoten weg!“ von Irmi Wette nach Rosenheim

Sexueller Missbrauch von Kindern ist ein großes Problem: Allein im vergangenen Jahr wurden in deutschlandweit ca. 13600 Fälle dokumentiert. Die Dunkelziffer ist noch viel höher! Das war auch der Grund für den WEISSEN RING Rosenheim, Irmi Wette und Ihre Puppen nach Rosenheim zu holen.

 

„Wir wollen und müssen unsere Kinder stärken und animieren, „NEIN“ sagen zu dürfen, wenn ihnen etwas unangenehm ist“, so Günter Schwarz vom WEISSEN RING in Rosenheim. „Etwa die „glitschigen, ekligen Dinosaurierochsenfroschküsse“ von der Tante oder die zu festen, krakenartigen Umarmungen vom Onkel!“

 

So ergeht es auch den Hauptfiguren des Stückes, den drei Katzenkindern Salome, Tom und Lotte. Doch eine Lösung haben die drei Geschwister nicht! Bis sie Hilfe von Igel, Hase und Wildschwein bekommen …

 

Das Konstanzer Puppentheater „Pfoten weg!“ von Irmi Wette will Kinder humorvoll an das Thema heranführen. Dabei lernen sie, dass es wichtig ist, über Gefühle zu sprechen, dass ihr Körper ihnen alleine gehört und dass es gute und schlechte Geheimnisse gibt – und vor allem, dass sie niemals Schuld haben!

 

Dass dies der richtige Weg ist, Kinder zu stärken und mit den verschiedenen Hilfsmöglichkeiten vertraut zu machen, zeigen die begeisterten Reaktionen. Über 900 Kinder konnten in neun Vorstellungen im Rosenheimer KuKo kostenlos bespielt werden. Möglich machten dies vor allem der Lions Club Rosenheim und die OVB Medienhausstiftung, die die Kosten für diese Veranstaltungsreihe übernahmen.

 

„Wir werden versuchen“, so Günter Schwarz, „Pfoten weg! auch nächstes Jahr nach Rosenheim zu holen. Denn wenn es gelingt, durch dieses Präventionsprojekt auch nur ein einziges Kind vor sexuellem Missbrauch zu bewahren, haben wir alle gewonnen, besonders natürlich die Kinder!“